02/06/2017




Rom, 6 Tage. 

Natürlich konnte ich das reisen nicht lassen. Einen Monat nach meiner Rückkehr aus Asien ging's auch schon weiter. Dieses Mal: Europa. 
Für backpacking hat es dann nicht gereicht, aber eine Stadt konnte ich dann mit meiner wundervollen Begleitung unsicher machen. 

Leider ist es schon eine Weile her, da ich durch neuen Job irgendwie nie ordentlich Zeit finde. Trotzdem will ich mit euch meinen traumhaften Urlaub in Rom teilen. 

Warum Rom? Rom ist ein wunderschöne Stadt gefüllt mit bemerkenswerter Architektur, temperamentvollen Menschen, die die hübschen Gassen füllen, Überlebender Geschichte und Kunst und extrem leckeren Essen. Da mein Freund mit voller Begeisterung den geschichtlichen Teil bewundert hat und mir einiges belehrt hat, könnte ich selbiges mit den Kunst machen. 

Wohin in Rom? Wir hatten die Wahl zwischen einem okay Hotel im Zentrum oder einem super Übernachtungsplatz ein bisschen abseits. Wir haben uns für - in meinen Augen - die perfekte Unterkunft entschieden. Eine circa 45 minütige Fahrt mit Bus und Bahn trennte unser Häuschen vom Zentrum. Wir haben und ein kleines Bungalow auf einem Campingplatz gebucht, mit Bushaltestelle direkt vorm Eingang (Busse kommen alle 10 Minuten) und einem Supermarkt auf der anderen Straßenseite. 
Wer sehr viel wert auf eine zentrale Lage legt ist damit wahrscheinlich nicht zufrieden. Da keiner von uns ein Problem mit Bus und Bahn fahren hat und das Ticket super günstig ist (7-Tages Ticket für knapp 30€) entschieden wir uns zu dem kleinen abgelegenen Häuschen.

Jeden Tag hatten wir ein paar Attraktionen auf der Liste und beendeten den Tag mit einem leckeren italienischen Essen, an immer wechselnden Orten. 

Ob es nun gezieltes sightseeing war oder einfach nur rumlaufen. Unser Plan hat sich ständig geändert. 

Eine Empfehlung von mir wäre es sich Eintrittstickets für berühmte Sehenswürdigkeit, wie Kolosseum, Petersdom und so weiter, online zu kaufen. Es erspart einem sehr viel Anstehzeit und in manchen Fällen auch etwas Geld. Trotzdem solltet ihr euch bei Attraktionen, wie die oben genannten, definitiv auf mindestens eine Stunde warten einstellen. 

Für einen schönen Abend und leckerem Essen war mein Lieblingsort Piazza Navona. Entertainer, schöne Architektur und gutes Essen. 





































Ich hoffe euch haben die Bilder gefallen. 
Wart ihr selbst schon mal in Rom und was haltet ihr von der Stadt? 

29/03/2017



Ubud, 6 Tage.

Und nach der ganzen Party und dem ganzen Strand entschied ich mich zurück zur Kultur und Kleinstadt zu kehren. Ubud ist ein sehr berühmter Ort in Bali, allerdings nicht für die Urlauber. Unter Backpackern allerdings ist dieser Ort mehr als geläufig. Urlauber kennen diesen Ort eher weniger, da hier kein Strand liegt. Es ist "nur" eine Kleinstadt mit viel Kultur. Für mich war es ein kleiner magischer Ort.

Da Ubud der letzte richtige Besichtigungsort für mich auf meiner Reise war, habe ich dort auch das Souvenirshoppen so richtig ausgelebt. Ich habe mich die ganze Zeit mit dem einkaufen zurückhalten müssen, weil du möchtest ja nicht alles mit dir rumschleppen. Aber hier ging es dann richtig los und dafür war es dann auch noch der perfekte Ort.

Alleine oder mit ein paar Leuten, machte ich mich jeden Tag auf zum Markt. Da die Regensaison sich richtig ausgelebt hat, konnte man auch nicht viel anderes machen. Ubud ist auch sehr bekannt für seine wunderschönen Reisterassen, die ich bei diesem Regen leider nicht sehen konnte.

Auf dem Weg zum Markt lief man an vielen schönen Tempeln oder kulturellen Spots entlang. Eine total schöne Atmosphäre.




Neben der Erkenntnis, dass meine Verhandlungskünste erstaunlich besser als gedacht waren, habe ich dann auch noch einer der größten Attraktionen in Ubud gesehen. Den Monkey Forest. Monkey Forest wortwörtlich, ein faszinierender Wald bzw. Dschungel voller Affen oder eher für Affen gemacht. Ein schöner naturgefüllter Bereich mitten in der Stadt. Schon vor dem Eingang wird man von gierigen Affen empfangen. Drinne sind viele Aufseher, die bisschen acht darauf geben, dass Affen keine Menschen angreifen, trotzdem wäre ich vorsichtig: Wertsachen am besten sicher in der Tasche verstecken und am besten kein Essen, dass man behalten möchte, mitnehmen. 

Der Dschungel ist ein großer Park bestehend aus Tempeln, Bäumen, Flüssen, Lianen und naja.. Affen. Ein wunderschöner friedlicher Ort.









Ubud beschämte seinen Ruf mit genau so viel Regen wie im ganzen Rest Balis. Aber trotzdem habe ich mich in die Stadt verliebt. Somit für Reisende nach Bali: Meine Empfehlungen sind die Orte Uluwatu und Ubud. 
In Ubud kann man auch ganz viele Zeremonien und Theater sehen, es kostet manchmal was aber nicht immer. Ich hatte leider das Pech krank zu werden, weswegen ich nicht so viel besichtigen konnte, wie ich es lieb gehabt hätte.






Ubud war einer meiner Lieblingsorte in Indonesien. Ich werde bestimmt ein mal wieder in diese Stadt zurück kehren.




Mein Hostel

In Da Lodge
Lage: 5/5
Personal: 3/5
Essen: 1/5 (es war super lecker, habe aber von dem Burger eine Lebensmittelvergiftung bekommen)
Sauberkeit (Dorm): 5/5
Hygiene (shared bathroom): 5+/5
Einrichtung: 5/5

Empfehlung? Auf jeden Fall, alles war super, eines der saubersten Bäder, die ich je in Asien gesehen habe. Aber ich würde auf das Essen nicht ganz vertrauen.



Bali ist generell so ein berühmtes Reiseziel, wart ihr auch schon mal dort?




Und damit endete meine Reise. Ich verbrachte noch ein paar Nächte in Kuta Bali und ein paar auf den Gilis, aber wegen dem Wetter habe ich nicht so viel unternommen und demnach keine Fotos. 
Beide Orte waren totale Urlaubsorte und für mich nicht berauschend. 

Der Flug zurück dauerte 13 Stunden von Thailand aus. Back to normal.








18/03/2017



Kuta Lombok, 5 Tage. 

Von Bali aus nahm ich einen 25 Minuten langen Flug nach Lombok. Wenn ihr euch jetzt fragt ob das nicht total überteuert ist im Vergleich zu den Fähren irrt ihr euch.

Die Local Ferry ist die günstigste Variante. Es sind 5 Stunden auf einer großen Fähre. Es kostet einen nur 40.000IDR (2,80€), allerdings sind keine Transport kosten zum Hafen und vom Hafen weg inklusive. Da diese für mich zu teuer waren entschied ich mich für den Flieger.

Der Flug von Denpasar nach Lombok hat mich 16€ mit Gepäck gekostet. Er ging 25 Minuten lang. Er war sehr holprig, aber man kam an.

Die Fastboats sind die teuerste Variante. Sie brauchen circa 2 Stunden. Die kosten einen je nach Anbieter für One-Way minimum 300.000 (20€), haben aber Abhol- und Bringdienst inklusive.


Jeder sollte für sich was er für sich am praktischsten findet. Für mich war es der Flug.




Ich habe sehr gute Sachen von einem Hostel in Kuta Lombok geholt und wollte dann dort auch unbedingt bleiben. Da es ziemlich ausgebucht ist konnte ich erst ein Zimmer für 2 Tage nach meiner Ankunft ergattern. Kein Problem! Dachte ich. Da der Flughafen eh in Mataram ist kann ich mir die Hauptstadt der Insel ja mal angucken. Also habe ich ein günstiges "Hotel" gefunden und gebucht. Naja, der Flughafen ist ganz und garnicht in Mataram, sonder eigentlich ziemlich weit weg, aber Linda hat sich nicht informiert, deswegen musst Linda das Organisationsdisaster jetzt ausleben.
Ich kam an in einem entsetzlich heruntergekommenen Gebäude. Die Zimmer voller Spinnengeweben und Dreck. Es kann doch nicht sein das ein "Hotel" schlechter ist als jedes Hostel in dem ich bis jetzt war? Tja in Asien schon.
Über Übersetzer habe ich dann irgendwie mein Geld für die zweite Nacht wieder bekommen und bin nach einen furchtbaren Nacht weiter nach Kuta, wo ich mich für eine Nacht vor meiner geplanten Ankunft in einem anderen sehr guten Hostel niedergelassen habe.

Nach dem ganzen Chaos kam noch dazu das es regnete. Von morgens bis abends, den ganzen Tag, jeden Tag. Leider waren das auch in den 4 von 5 Tagen meines Aufenthalts der Fall, was ich sehr schade finde, aber mir einen weiteren Grund gibt noch mal wieder zu kommen. In der Zeit habe ich in den Hostels einige Leute kennengelernt und wir überlegten: Hm, was kann man denn so machen wenn es regnet? Und da kam ich auf den Geschmack von Yoga.
Also war jeden Tag Yoga angesagt und siehe da es hat ein bisschen gutes Wetter hervorgebracht!
Mit ein paar anderen spazierten wir am Strand entdeckten diese sehr berühmten Strand-Schaukeln und leider die auf Kuta Lombok sehr berühmte Kinderarbeit. Am Strand und in der Stadt kamen im Minutentakt kleine Kinder auf einen zu, die einem Armbänder verkaufen wollten. So hübsche Kinder und perfektes Englisch; deshalb unterhielten wir uns ein bisschen mit den Kindern.


Normalerweise waren die Kinder zwischen 6 und 14 Jahre alt. Auf die Frage warum sie nicht mehr in der Schule sind antworteten die meisten mit: "Ich bin schon zu alt für Schule". Es ist sehr traurig sowas zu sehen, besonders weil viele der Kinder total schöne Talente haben. Manche waren so begabt mit Geografie und manche mit Sprache.
Die Frage ist da: Kaufe ich ein Bändchen? Wenn ja, unterstütze ich das ja und das Kind muss weiter machen, weil es Geld nach Hause bringt. Wenn nein, dann kriegt das Kind ärger zu Hause wird bestraft und muss trotzdem weiter raus. Es so ein trauriger Teufelskreis. Man kann nichts richtig machen.





In den regnerischen Tagen vergnügten wir uns mit viel Schlaf, Filmen und Kartenspielen, neben dem Yoga. Am letzten endlich sonnigen Tag haben wir uns ein paar Scooter geholt und sind zu bisschen weiteren wunderschönen Stränden gefahren. Ich wünschte nur ich hätte davon mehr gesehen. Ja, das sind Kühe am Strand.




Meine Hostels 

Hotel Artha Mataram
Lage: -
Personal: -
Essen: -
Sauberkeit: -
Hygiene: -
Einrichtung -

Tut euch einen Gefallen. Geht einfach nicht hin.


Ike's Hostel Kuta Lombok
Lage: 3/5
Personal: 5/5
Essen: 5/5
Sauberkeit (Dorm): 4,5/5
Hygiene (Gemeinschaftsbad): 4,5/5
Einrichtung: 4/5

Empfehlung? Auf jeden Fall!



Pipes Hostel Kuta Lombok
Lage: 3/5
Personal: 5/5
Essen: 3/5 (nur im Shop neben an bestellbar und dann gibt es echt besseres in der Stadt)
Sauberkeit (Dorm): 5/5
Hygiene (Gemeinschaftsbad): 5/5
Einrichtung: 5/5

Empfehlung? Mit hohen Erwartungen würde ich nicht enttäuscht, ja! 





Wart ihr schon mal auf dieser Inseln? Vielleicht in der richtigen Saison? Was denkt ihr über die Kinderarbeit?



CAN'T READ GERMAN? *CLICK* FOR ENGLISH POST! 



Danke fürs Lesen